Kategorien
Allgemein Englisch vDHd2021 Blogreihe

Questioning Street Names Leipzig: how gender bias affects street naming in Leipzig and how the DH can help make bias visible

Since 2016, the University of Leipzig has been offering a Bachelor’s program in Digital Humanities (DH) at the Faculty of Computer Science. According to the program description on the university’s website, students are “taught new perspectives on subject-specific approaches to solutions”.

Kategorien
Allgemein Deutsch vDHd2021 Blogreihe

Questioning Street Names Leipzig: wie Genderbias die Straßenbenennung in Leipzig beeinflusst und wie die DH helfen können Bias sichtbar zu machen

Seit 2016 gibt es an der Universität Leipzig den an der Fakultät für Informatik verorteten Bachelor-Studiengang Digital Humanities (DH). Den Studierenden werden laut Studiengangsbeschreibung auf der Website der Universität „neue Sichtweisen auf fächerspezifische Lösungsansätze vermittelt“.

Kategorien
Allgemein Englisch vDHd2021 Blogreihe

Live is live

When I think back to my first encounter with science communication, I hear the theme song from the Knoff Hoff show playing directly in my head. Every generation probably has its own first memories of science and where, how or by whom it was communicated.

Kategorien
Allgemein Deutsch vDHd2021 Blogreihe

Live is live

Wenn ich an meine erste Begegnung mit Wissenschaftskommunikation zurückdenke, höre ich direkt die Titelmelodie der Knoff-Hoff-Show in meinem Kopf. Jede Generation hat wahrscheinlich ihre eigenen ersten Erinnerungen an Wissenschaft und wo, wie oder durch wen sie kommuniziert wurde.

Kategorien
Allgemein Englisch vDHd2021 Blogreihe

Disability History as Public History? On questions of inclusion and target group-oriented science communication using the example of a digital exhibition project.

In November 2018, the research project “DisHist – People with Disabilities in the GDR” started. The project consists of three scientific subprojects on families with disabled children (1), mobility techniques and built environment (2), and the staging of disabilities in GDR media (3). Another subproject, together with the scientific subprojects, prepares the research results for people with and without disabilities and makes sources and historical background accessible to them.

Kategorien
Allgemein Deutsch vDHd2021 Blogreihe

Disability History als Public History? Zu Fragen von Inklusion und zielgruppengerechter Wissenschaftskommuni-kation am Beispiel eines digitalen Ausstellungsprojekts.

Im November 2018 startete das Forschungsprojekt „DisHist – Menschen mit Behinderungen in der DDR“. Das Projekt besteht aus drei wissenschaftlichen Teilprojekten zu Familien mit behinderten Kindern (1), Mobilitätstechniken und gebauter Umwelt (2) sowie der Inszenierung von Behinderungen in DDR-Medien (3). Ein weiteres Teilprojekt bereitet zusammen mit den wissenschaftlichen Teilprojekten die Forschungsergebnisse für Menschen mit und ohne Behinderungen auf und macht ihr Quellen sowie historische Hintergründe zugänglich.

Kategorien
Allgemein Deutsch vDHd2021 Blogreihe

Ein Pfad durch den Begriffsdschungel der Public Humanities

Public Humanities, Digital Humanities, Public Digital Humanities und Citizen Science – Das ist doch ein und dasselbe, das einfach nur viele Namen trägt, oder? …

Kategorien
Allgemein Englisch vDHd2021 Blogreihe

A Path through the Conceptual Jungle of the Public Humanities

Public Humanities, Digital Humanities, Public Digital Humanities and Citizen Science – these are one and the same thing that simply goes by many names, right? …

Kategorien
Allgemein Englisch vDHd2021 Blogreihe

Public Humanities as an open stage or: Why science in social media should also be fun

I love social media. And I use social media intensively and in its full range: I have my own blog (fussballlinguistik.de), am author and editorial team member of a collaborative science blog (lingdrafts.hypotheses.org), have a Twitter account (or several, see below), produce various podcasts, maintain an Instagram account and a YouTube channel about the professorship, and then there is also TikTok. I have only given up Facebook, because nothing (more) happens here that interests me.

Kategorien
Allgemein Deutsch vDHd2021 Blogreihe

Public Humanities als offene Bühne oder: Warum Wissenschaft in Social Media auch Spaß machen soll

Ich liebe Social Media. Und ich nutze Social Media intensiv und in ihrer ganzen Bandbreite: Ich habe einen eigenen Blog (fussballlinguistik.de), bin Autor und Redaktionsteammitglied eines gemeinschaftlichen Wissenschaftsblogs (lingdrafts.hypotheses.org), habe einen Twitteraccount (bzw. gleich mehrere, s.u.), produziere verschiedene Podcasts, bespiele einen Instagram-Account und einen YouTube-Kanal über die Professur und dann kommt auch noch TikTok dazu. Nur Facebook habe ich aufgegeben, weil hier eigentlich nichts (mehr) passiert, was mich interessiert.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search