Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

What’s in it for us? Public Humanities as Challenge and Opportunity for the Digital Humanities

The previous posts in this blog series already show that the Public Humanities are pushing into the Digital Humanities and are emerging as a field of activity that demands attention. In this blog post, I would like to explore what challenges the Public Humanities pose for Digital Humanities researchers and how they can be overcome.

Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

What’s in it for us? Public Humanities als Herausforderung und Chance für die Digital Humanities

Die bisherigen Beiträge dieser Blogreihe zeigen schon jetzt, dass die Public Humanities in die Digital Humanities hineindrängen und sich als ein Tätigkeitsfeld entpuppen, das nach Aufmerksamkeit verlangt. In diesem Blogbeitrag möchte ich der Frage nachgehen, welche Herausforderungen die Public Humanities für Forschende der Digital Humanities mit sich bringen und wie diese bewältigt werden können.

Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

Questioning Street Names Leipzig: how gender bias affects street naming in Leipzig and how the DH can help make bias visible

Since 2016, the University of Leipzig has been offering a Bachelor’s program in Digital Humanities (DH) at the Faculty of Computer Science. According to the program description on the university’s website, students are „taught new perspectives on subject-specific approaches to solutions“.

Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

Questioning Street Names Leipzig: wie Genderbias die Straßenbenennung in Leipzig beeinflusst und wie die DH helfen können Bias sichtbar zu machen

Seit 2016 gibt es an der Universität Leipzig den an der Fakultät für Informatik verorteten Bachelor-Studiengang Digital Humanities (DH). Den Studierenden werden laut Studiengangsbeschreibung auf der Website der Universität „neue Sichtweisen auf fächerspezifische Lösungsansätze vermittelt“.

Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

Public Humanities as an open stage or: Why science in social media should also be fun

I love social media. And I use social media intensively and in its full range: I have my own blog (fussballlinguistik.de), am author and editorial team member of a collaborative science blog (lingdrafts.hypotheses.org), have a Twitter account (or several, see below), produce various podcasts, maintain an Instagram account and a YouTube channel about the professorship, and then there is also TikTok. I have only given up Facebook, because nothing (more) happens here that interests me.

Kategorien
Allgemein vDHd2021 Blogreihe

Public Humanities als offene Bühne oder: Warum Wissenschaft in Social Media auch Spaß machen soll

Ich liebe Social Media. Und ich nutze Social Media intensiv und in ihrer ganzen Bandbreite: Ich habe einen eigenen Blog (fussballlinguistik.de), bin Autor und Redaktionsteammitglied eines gemeinschaftlichen Wissenschaftsblogs (lingdrafts.hypotheses.org), habe einen Twitteraccount (bzw. gleich mehrere, s.u.), produziere verschiedene Podcasts, bespiele einen Instagram-Account und einen YouTube-Kanal über die Professur und dann kommt auch noch TikTok dazu. Nur Facebook habe ich aufgegeben, weil hier eigentlich nichts (mehr) passiert, was mich interessiert.